Skip to main content

Technisches Gymnasium im Überblick:

Technisches Gymnasium (TG)

Das Technische Gymnasium im Überblick

Vollzeitschule   Das Technische Gymnasium ist ein dreijähriges berufliches Gymnasium
in Aufbauform, das einen zweifachen Erziehungs- und Bildungsauftrag hat: Es
vermittelt im Rahmen der Oberstufe mit neuer Struktur eine breit angelegte Allgemeinbildung
und bereitet seine Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Berufs- und
Arbeitswelt vor. Das Technische Gymnasium schafft die Voraussetzungen für das Studium
an Universitäten und führt außerdem zu beruflichen Tätigkeiten hin, indem es gewisse
berufliche Qualifikationen vermittelt. Der Lehrstoff einzelner Fächer ist deshalb weitgehend
berufsbezogen und hat seine Schwerpunkte im naturwissenschaftlichen,
metalltechnischen, elektrotechnischen, informationstechnischen und wirtschafts-
wissenschaftlichen Bereich. Als gymnasiale Oberstufe mit neuer Struktur will das Technische
Gymnasium den Schülerinnen und Schülern helfen, sich intensiver als bisher auf eines
der beruflichen Profilfächer Mechatronik, Informationstechnik oder Technik und Management
und auf die drei Kernkompetenzfächer Deutsch, Fremdsprache und Mathematik sowie auf
eine Naturwissenschaft für die Arbeit mit wissenschaftlichen Inhalten und Methoden in
Studium und Beruf vorzubereiten.

Eine der folgenden Voraussetzungen muss erfüllt sein:

  • qualifiziertes Zeugnis der Mittleren Reife einer Realschule oder Werkrealschule
  • qualifiziertes Zeugnis der Fachschulreife, also einer Zweijährigen Berufsfachschule (einschließlich Telekolleg I)
  • Versetzungszeugnis nach Kl. 11 (10) eines Gymnasiums oder Progymnasiums

Im Zeugnis der Mittleren Reife bzw. Fachschulreife muss im Durchschnitt der Fächer Deutsch,
Englisch und Mathematik mindestens die Note 3,0 und in jedem dieser Fächer
zumindest die Note ausreichend erreicht worden sein.

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)