Zum Hauptinhalt springen

Schüler der Heinrich-Schickhardt-Schule beim digitalen Lernen.

Zweijährige Berufsfachschule der Heinrich-Schickhardt-Schule ist eine Erfolgsgeschichte

Die zweijährige Berufsfachschule (2BFS) der Heinrich- Schickhardt-Schule bietet hervorragende Zukunftsperspektiven

Die seit sechs Jahren in der jetzigen Form erfolgreiche zweijährige Berufsfachschule mit den Fachrichtungen Elektrotechnik und Metalltechnik bietet jungen Menschen große Zukunftschancen. In individuellen Förderstunden werden die Schüler an eigenständiges Arbeiten herangeführt. Ein eigens dafür konzipierter Lernplaner soll ihnen dabei unterstützend helfen. Die unterrichtenden Lehrer arbeiten als Team, um die Schüler bestmöglich zu fördern. Regelmäßige Teamsitzungen ermöglichen ein schnelles Reagieren und fördern die Nähe zu den Lernenden. Bestimmt einer der wichtigsten Punkte ist die nahezu garantierte Übernahme der Absolventen. Beliebt sind sie sowohl bei Industrie und Handwerk. Auch der Besuch weiterführender Schularten, wie das Technische Berufskolleg oder das Technische Gymnasium, sind eine Möglichkeit zur Weiterqualifizierung.  Obwohl die Übernahme der Absolventen bei nahezu 100 Prozent liegt, möchte die Heinrich-Schickhardt-Schule die 2BFS weiterentwickeln, und den Absolventen noch bessere Chancen im späteren Ausbildungsberuf und den weiterführenden Schulen bieten. Im technischen Gymnasium ist das Tablet nicht mehr wegzudenken und ein fester Bestandteil des Unterrichts. Auch die Berufsschule setzt bereits in verschiedenen Berufen, wie z.B. bei den Mechatronikern, den Elektroniker Automatisierungstechnik und Betriebstechnik, den Industriemechanikern und Feinwerkmechanikern Maschinenbau immer mehr auf den Einsatz neuer Medien. Diese Entwicklung Richtung Industrie 4.0 soll künftig auch in der 2BFS vorangetrieben werden.

Ab dem nächsten Schuljahr werden an der Schule bereits vorhanden iPads vermehrt zum Einsatz kommen. In einigen Fächern wird bereits mit diesen gearbeitet, exemplarisch sei hier das Fach Mathematik genannt, in dem sich die Schüler mit der App Geogebra Parabeln einfach und schnell visualisieren können und die Bedeutung der einzelnen Parameter erkennen und erforschen können. Im Theorieunterricht Elektrotechnik werden die einzelnen Schaltungen am Tablet auf Funktionstüchtigkeit geprüft. Der Praxisbereich steht dem in nichts nach und verwendet in der Schaltlogik seit Jahren neue Medien. Somit sind die Weichen in die digitale Zukunft für die 2BFS gestellt. Insgesamt setzt die Heinrich-Schickhardt-Schule, wie auch die gesamte Wirtschaft, in immer mehr Bereichen auf Digitalisierung. Are you ready?